50 Jahre Stadtmagazin Bad Aachen
Bad Aachen - Das Stadtmagazin mit Durchblick

BAD AACHEN ePaper

Titel Januar 2020

Aachen anno 1965

Willkommen im Jahr 2020! Für BAD AACHEN ein Jubiläumsjahr, denn vor genau 55 Jahren erschien unser Stadtmagazin zum ersten Mal! Elf mal fünf – anlässlich dieses närrischen Geburtstags lassen wir Monat für Monat die wichtigsten Ereignisse des Jahres 1965 Revue passieren. Wir freuen uns selbst drauf!

Los geht es im aktuellen Heft und unserer neuen Rubrik mit dem Gründungsjahr 1965: 20 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs lenkt Oberbürgermeister Hermann Heusch die Geschicke der Stadt. Was sonst noch vor 55 Jahren in Aachen passierte, können Sie hier erfahren.

Karnevalsorden

Kunterbunt, glänzend und hübsch anzusehen, liegen sie ordentlich drapiert in Vitrinen und warten darauf, bestaunt zu werden: Seit über 40 Jahren stellt die Aachener Bank (Theaterstraße 5) in Zusammenarbeit mit dem FestAusschuss Aachener Karneval (AAK) die aktuellen Orden aller eingetragenen Öcher Vereine aus.

Die diesjährige Ordensschau wird mit einer närrischen Feierstunde in Anwesenheit von Prinz Martin I. und Märchenprinz Leo I. am Dienstag, 28. Januar, 16.30 Uhr, eröffnet. Sie ist bis 25. Februar zu den Öffnungszeiten zu sehen.

(Foto: ©Aachener Bank)

Januar-Ausflüge

Lust, zu Beginn des neuen Jahres auf Entdeckungsreise zu gehen? Dann hat BAD AACHEN ein paar Tipps:

Oldtimer-Fans haben etwa von Donnerstag, 16. Januar, bis Sonntag, 19. Januar, ihren Spaß bei der InterClassics in Maastricht.

Paare, die bald Ja zueinander sagen wollen, finden hingegen Inspiration bei der RegioHochzeit in Düren am Sonntag, 2. Februar.

Und auch ein Besuch im Aachener Tierpark lohnt sich. Denn viele Tierarten – wie der kleine Panda (Foto) – verstecken sich nicht vor der Kälte.

(Foto: pixabay)

 

BAD AACHEN-NEWS

TIPPS DER REDAKTION

Foto: Andreas Steindl

Immobilienmarkt Aachen

Welche Rolle spielt die Aachener Innenstadt für die Wohn- und Lebensqualität der Aachener? Wie kann sie weiterhin für ihre Einwohner attraktiv bleiben? Und welche Entwicklungen gibt es 2020 auf dem Immobilienmarkt?

Aachen boomt: 257 000 Einwohner, davon 60 000 Studierende zählt Aachen. Die Stadt ist für Fachkräfte aus dem In- und Ausland ein Magnet. Eine erfreuliche Entwicklung. Doch Wohnraum wird immer knapper und teurer – eine Herausforderung für die Stadtplanung. BAD AACHEN hat sich umgehört und zeigt die aktuellen Projekte und Trends in Sachen Immobilienmarkt auf:

Zum Immobilien-Spezial



THEMA DES MONATS

Foto: Weihnachtssingen auf dem Tivoli ©Joe Gras

Jazz in der Nadelfabrik

Mit einer Reihe erstklassiger Jazzformationen kann die musikalische Reise in der Nadelfabrik direkt Anfang des Jahres weitergehen. Während bereits hochkarätige Künstler wie Peter Sonntag und Igor Gehenot den Veranstaltungsort im Aachener Osten bespielt haben, wartet die Reihe bis Ende März mit weiteren Leckerbissen für Freunde guter Jazz-Musik auf – immer um 18 Uhr, bei freiem Eintritt.

„Jazz in der Nadelfabrik ist die schöne Gelegenheit, am Sonntagnachmittag anspruchsvolle Musik mit ausgezeichneten Künstlern live in einem modernen Ambiente zu erleben“, macht Nadelfabrikleiter Walter Köth Lust auf einen Besuch. Oder gleich auf mehrere. Denn: „Das Highlight ist das Gesamtkonzept aus Musik, familiärer Atmosphäre und dem engen Kontakt zwischen Musikern und Publikum. Alle Aachener sind eingeladen, sich an einem historischen Ort von dessen musikalischer Nutzung inspirieren zu lassen“, ergänzt sein Kollege Hessam Rassouli.

Zu den Konzerten in der Nadelfabrik